Haarausfall und Perücken

1616 Aufrufe 0 Comment
Informationen zum Thema Haarausfall bei Frauen und Tipps rund um Perücken

Haarausfall und Perücken kann für Betroffene ein wichtiges Thema werden, denn Haarausfall ist nicht unbedingt eine Frage des Alters. Zwar können die Kopfhaare mit steigendem Alter bei Männern und auch bei Frauen dünner werden, in der Regel sind es aber Erkrankungen, die einen größeren Haarausfall, kahle Stellen oder den totalen Verlust von Haaren nach sich ziehen. Frauen haben dann ein besonders Problem, denn dünner werdende, oder ganz ausfallende Haare zerstören nicht nur das Erscheinungsbild sondern können auch eine zusätzliche Belastung darstellen. Die heutige Zeit ist sehr auf Schönheit und Makellosigkeit geprägt. Die Medien sorgen dafür, dass Frauen sich liften lassen, Haare färben und mit Diäten versuchen, kein Gramm zu viel auf der Hüfte zu haben. Da sind ausfallende Haare mehr als ein kosmetisches Problem. Bei einer schweren Erkrankung, wie zum Beispiel Krebs kann durch die Behandlung mit einer Chemotherapie das gesamte Kopfhaar ausfallen. Zwar wird es wieder nachwachsen, aber der Zeitraum der Überbrückung von einem kahlen Kopf bis zu einer nachgewachsenen Frisur dauert recht lange und soll durch eine Perücke überbrückt werden. Manche Männer mögen sich nicht damit abfinden, ein altersbedingt lichter werdendes Haupthaar zu haben. Eine Teilperücke – auch Toupet genannt – soll diesen Zustand überdecken und einen jugendlichen Haarschopf vermitteln.

Perücken in verschiedenen Qualitäten helfen in der Übergangszeit

Frauen mit totalem Haarausfall oder einer mehr oder weniger großen kahlen Stelle auf dem Kopf können den Zustand mit Hilfe einer Perücke kaschieren. Diese sind in unterschiedlichen Qualitäten zu kaufen und zwar als

  • Echthaarperücken
  • Kunsthaarperücken
  • Haarteile

Echthaarperücken sind eigentlich optimal für eine Perückenanfertigung. Ihre aufwendige Anfertigungsweise ist natürlich auch ein Grund, warum diese Art Perücke teurer ist, als zum Beispiel eine Kunsthaarperücke. Nicht nur die Herstellungsmethode, sondern auch die Haare selbst sind besser zu pflegen und können genauso frisiert werden, wie „angewachsene“ Haare. Kunsthaarperücken sind preiswerter und heute viel besser, als noch vor Jahren. Dennoch sind sie nicht frisierbar, weil sie keine Schuppenschicht besitzen.

Für jeden Geschmack gibt es die passende Frisur

Frauen, die aus unterschiedlichen Gründen Perücken tragen müssen, können aus vielen verschiedenen Modellen auswählen. Bei der Auswahl der Perücke werden viele Frauen eine ähnliche Haarlänge und Haarfarbe auswählen, wie sie von Natur aus haben. Ein paar kleine Abweichungen können aber durchaus vorgenommen werden und sind vielleicht in einer angespannten gesundheitlichen Situation angenehm. Besonders wenn abzusehen ist, dass man die Perücke länger oder für immer tragen wird, ist die Wahl einer Echthaarperücke sinnvoll. Diese ist zwar teurer, kann aber wegen der natürlichen Struktur der Haare frisiert und genau behandelt werden, wie eigenes Haar. Das erleichtert den Frauen die Akzeptanz, die für den Schritt, eine Perücke zu tragen nicht leicht erreichbar ist.

Datenschutzinfo