Was ist Tai chi?

573 Aufrufe 0 Comment
Foto von einer Frau bei Tai-Chi Übungen

Unter Tai Chi ist eine Kampfkunst zu verstehen, die auch unter dem Namen „chinesisches Schattenboxen“ bekannt ist. Tai Chi stammt aus China. Momentan wird es rund um den Erdball von Millionen Frauen und Männern ausgeübt und ist damit eine der beliebtesten und bekanntesten Kampfkünste der Welt. Aus diesem Grund möchten wir Sie mit diesem Beitrag darüber informieren, was Tai chi ist und Ihnen einige wissenswerte Daten und Fakten zu dem Thema näher bringen. 

Ziele von Tai chi

Meistens wird Tai chi ausgeübt, um der Gesundheit förderlich zu sein. Viele Menschen nutzen es auch um zu meditieren oder einfach um sich entspannen zu können. Es sind nur sehr wenige Leute, die Tai chi praktizieren, weil sie es als Lebensweg empfinden oder es tatsächlich als Kampfkunst ansehen und so gegebenenfalls auch als Selbstverteidigung einsetzen wollen. 

Als weiteres Ziel kann die Verbesserung der Körperhaltung gesehen werden, um dadurch die Gelenke zu entlasten. Das Immunsystem und das Herz-Kreislauf-System sollen unterstützt werden und der Gleichgewichtssinn sowie die Kontrolle über den eigenen Körper werden gefördert. Außerdem werden Kraft und Beweglichkeit angeblich erheblich durch Tai chi gestärkt. 

Was brauche ich für Tai chi?

Flaches Schuhwerk, welches sich im optimalen Fall durch eine dünne Sohle auszeichnet, sollte man sich zulegen, um Tai chi auszuführen. Es gibt jedoch keine speziell vorgesehene Kleidung, mit der man sich ausstatten müsste. Gemütliche Hosen und Shirts sind aber durchaus empfehlenswert. 

Ausübung von Tai chi

Meist führt jede Frau und jeder Mann die Übungen für sich, als Einzelperson, durch. Häufig soll man sich einen Gegner vorstellen, gegen den man imaginär kämpft. Mehrere Einzelbewegungen bilden zusammen eine ganze Form. Die Einzelbewegungen werden unter Kennern als „Bilder“ bezeichnet, wobei die Reihenfolge der Ausübung eine zentrale Rolle spielt. 

Beispiele für solche Bilder wären die „einfache Peitsche“ oder „Der weiße Kranich breitet seine Flügel aus“. Je nachdem, welchen Umfang die Reihe der Bilder hat, braucht man für Tai chi mehrere Stunden oder auch nur wenige Minuten. 

Neben den Einzelformen gibt es aber auch jene Arten von Tai chi, die man gemeinsam mit einem Partner ausführt. Um diese Übungen praktizieren zu können, muss man jedoch schon über ein dementsprechendes Körpergefühl und über eine gewisse lockere Haltung verfügen, darum sind die Partnerformen erst fortgeschrittenen Personen nahe zu legen.

Einige Prinzipien von Tai chi

Der Kopf der Ausübenden sollte immer locker und entspannt sein und dabei aufrecht gehalten werden. Die Taille und den Rücken hält man gerade und nicht angespannt. Es wird einem geraten, sich bei Tai chi auf die innere Absicht und nicht auf die Kraft der Muskeln zu konzentrieren sowie auf fließende Bewegungen zu setzen und Ruhe zu bewahren.

Datenschutzinfo