Gestaltungstipps für ein Kinderzimmer

1633 Aufrufe 0 Comment

Die Einrichtung eines Kinderzimmers orientiert sich stark an dem Geschlecht und dem Charakter Ihres Sprösslings.

Während Sie Ihrem Sohn ein Fußball-Zimmer einrichten, schaffen Sie für ein kleines Mädchen eher eine Feen-Welt. Gestalten Sie das Kinderzimmer wohnlich und kinderfreundlich. Mit den passenden Ideen machen Sie aus einem gewöhnlichen Raum ein Entdecker-Paradies.

Die Möblierung und die Spielwaren im Kinderzimmer

Für die Entwicklung Ihres Kindes zeigt sich Spielzeug unerlässlich. Durch dieses lebt Ihr Nachwuchs seine Fantasie aus, lernt auf kreative Weise und entdeckt spielerisch die Welt. Daher gehören Stofftiere, Lernspielsachen, Spielzeug-Küchen und Spielsets in jedes Kinderzimmer. Ihren Jungen begeistern Sie mit einer Spielzeugautobahn, während sich Ihre Tochter über ein Puppenhaus freut.

Achten Sie beim Mobiliar auf schadstofffreie und platzsparende Produkte. Kinder benötigen Freiraum, um sich auszutoben. Daher taugen speziell mehrfach verwendbare Artikel, um den Platz optimal auszunutzen. So dient das Doppelbett gleichzeitig als Schlafmöglichkeit und Räuberhöhle. Den Schreibtisch verwandeln Ihre Kinder schnell vom Arbeitsplatz zum Geheimversteck. Legen Sie auf stabile und leicht zu reinigende Kinderzimmer-Möbel wert. Bei Produkten in Weiß haben Sie für eine kreative Gestaltung des Kinderzimmers viel Spielraum. Gleichzeitig passt der dezente Ton zu allen Farbvariationen, die Sie für die Wand oder den Bodenbelag wählen.

Kleine Mädchen fasziniert ein romantisches Prinzessinnen-Paradies in Rosa. Verspielte Möbel mit Jugendstil-Elementen sorgen für ein traumhaftes Flair. Dagegen erlebt Ihr Sohn die Welt als Abenteuerspielplatz. Richten Sie auch sein Zimmer dementsprechend ein. Als typische Stilelemente präsentieren sich Raumschiffe oder Mittelalter-Burgen, während die Farben Blau und Grün dominieren. Legen Sie sich bei der Einrichtung nicht geschlechtsspezifisch fest, sorgt ein Sonnengelb für Fröhlichkeit und Neutralität. Ebenfalls liegen zarte Pastelltöne im Trend. Vergessen Sie nicht: Kinder lieben Farbvielfalt. Ob schrill oder gediegen – bunte Farben verleihen dem Zimmer Lebendigkeit.

Sorgen Sie für Kreativität im Kinderzimmer

Für eine individuelle Wandgestaltung eignen sich

Wer selbst eine künstlerische Begabung besitzt, designt eigene Schablonen oder Wandbilder, die einen persönlichen Bezug zu Ihrem Kind haben. Malen Sie Ihre Bilder mit Ihren Kleinen zusammen aus – das bringt Spaß und Individualität ins Kinderzimmer. Tragen Sie Sorge, Ihren Sprössling nicht mit Reizen zu überfluten. Daher wählen Sie als Farbvariation ausschließlich drei Farbtöne, wobei die helleren überwiegen. Ein oder zwei kreative Gestaltungsideen reichen vollkommen aus. Um den Raum optisch zu vergrößern, eignen sich große, lichte Flächen. Mithilfe von Kontrasten teilen Sie das Zimmer auf und geben ihm einen persönlichen Charakter.

Datenschutzinfo