IVF mit gespendeten Eizellen

995 Aufrufe 0 Comment

Immer mehr Paare wünschen sich ein Kind. Aufgrund körperlicher Defizite oder aus anderen Gründen sind einige von ihnen nicht in der Lage, ein Kind auf natürlichem Wege zu bekommen. Sie entscheiden sich für die künstliche Befruchtung. Diese bedeutet die Vereinigung von Samen und einer Eizelle außerhalb der elterlichen Körper. Der Entwicklungsgang setzt sich wie bei einer normalen Schwangerschaft fort. Aus der befruchteten Eizelle entsteht zunächst ein Embryo, den die Ärzte in die Gebärmutter einsetzen. Der Embryo nistet sich in der Gebärmutterschleimhaut ein und bildet daraufhin das Schwangerschaftshormon. Nachdem dieses in die Blutbahn gelangte, ist es bald im Urin zu finden. Die Schwangerschaft ist nachweisbar. Die Technik ermöglicht eine Befruchtung mit eigenen oder fremden Zellen.

Tschechien als Ziel für kinderlose Paare

Paare oder Personen mit Kinderwunsch kommen nach Tschechien, um diesen Wunsch zu realisieren. Die Gesetze erlauben die künstliche Befruchtung auf verschiedene Weise. Sind eigene Eizellen nicht in der Lage zur Produktion eines Kindes, erfolgt die Verpaarung gespendeter Eizellen einer anonymen Spenderin mit den Samen des Partners. In Tschechien ist dieses Verfahren wie auch die Spenden von Eizellen und Sperma vollkommen legal. Umfangreiche Untersuchungen gewährleisten den optimalen Gesundheitszustand der Eizellen. Während der Entwicklung erfährt der Embryo weiterhin eine kontinuierliche Überwachung. Die Eizellen selbst können bis zu 120 Stunden in der Lagerung verbleiben. Spender von Eizellen oder Samen erhalten eine Aufwandsentschädigung, die sich nach der Spende richtet.

Die Klinik im Fokus

Die Eizellspende ist eine schonende und schmerzfreie Variante der künstlichen Befruchtung. Das Kinderwunschzentrum EUROPE IVF unterhält ein Team erfahrener und kompetenter Ärzte und Embryologen. Diese verstehen den Kinderwunsch als ein grundlegendes und natürliches Streben. Bereits mit den ersten Untersuchungen lernen Patienten die Ärzte kennen, die sie während des gesamten kommenden Prozesses begleiten. Das schafft ein Vertrauensverhältnis als Grundlage für eine gesunde Schwangerschaft. Vor dem Besuch des Zentrums haben Kunden die Möglichkeit, sich auf http://www.fertility-ivf.eu/de/ zu informieren sowie Ärzte per Internetkommunikation, Telefon oder E-Mail zu kontaktieren, um Fragen vorab zu klären. Alle weiteren Informationen, ein Erstgespräch und die notwendigen Untersuchungen erfolgen vor Ort. Darüber hinaus füllen Kunden ein Formular aus, damit vorab der Gesundheitszustand und potenziell geeignete Methoden zur künstlichen Befruchtung geklärt werden können. Das Kinderwunschzentrum verfügt über mehrere der neuesten und innovativsten Methoden und berät dementsprechend genau und auf die Lebensumstände der Besucher zugeschnitten. Tschechien ist der Anlaufpunkt für eines der Grundbedürfnisse des Menschen – den Wunsch nach einem Kind. Das Kinderwunschzentrum gibt den Besuchern eine Unterkunft und eine Anlaufstation, um den Wunsch zu verwirklichen.

Datenschutzinfo