Gartenbeleuchtung LED – das richtige Leuchtmittel finden

426 Aufrufe 0 Comment

Für die Gartenbeleuchtung erweisen sich LED-Lampen als gute Wahl Sie bieten ausreichend Helligkeit und punkten mit ihrer Energieeffizienz. Zudem gelten die Leuchtmittel als langlebig. Benötigen Nutzer eine neue Außenbeleuchtung, stellt deren wichtigste Funktion die Sicherheit dar. Beispielsweise treibt das Licht ungebetene Gäste in die Flucht. Gleichzeitig schützt es die Hausbewohner davor, im Dunkeln zu stolpern oder zu stürzen.

LED-Gartenbeleuchtung online: Tipps für die richtigen Leuchtmittel

Suchen Grundstückbesitzer eine zuverlässige Außenbeleuchtung sowie Led Gartenbeleuchtung online, finden sie im Internet zahlreiche Angebote. Beim Kauf kommt es darauf an, auf qualitativ hochwertige LED-Leuchten zu achten. Deren Sinn besteht darin, Wege zu erhellen sowie für eine angenehme Atmosphäre im Garten zu sorgen. Damit sie optisch auf das Grundstück passen, spielt ihre Ästhetik eine tragende Rolle. Eine zuverlässige Außenbeleuchtung erhöht den Komfort bei abendlichen Partys oder dem gemütlichen Abendessen im Garten.

Planen die Nutzer ihre individuelle Außenbeleuchtung, beachten sie zunächst die IP-Schutzarten. Diese treffen auf sämtliche Außenlampen, unabhängig von den Standorten, zu. Zudem gilt es, Helligkeit und Lichtfarbe des Leuchtmittels bewusst auszusuchen. Ein grelles oder unangenehmes Licht beeinträchtigt das Wohlbefinden im Außenbereich. Damit die gewählte Lampe schlussendlich funktioniert, bedarf es funktionstüchtiger Stromanschlüsse. Als praktisch erweist sich ein Modell, das die Besitzer problemlos bedienen.

Außenbeleuchtung und LED-Bodeneinbaustrahler jetzt kaufen

Die Wahl des Leuchtmittels hängt stark von der erhellenden Fläche ab. Um beispielsweise einen Weg zu beleuchten, empfiehlt es sich, LED-Bodeneinbaustrahler jetzt zu kaufen. Dagegen bieten sich Fluter für die Beleuchtung großer Wiesen an. Zu den gängigen Modellen für die Außenbeleuchtung zählen:

  • Außenstehlampen,
  • Außenwandleuchten,
  • Kandelaber,
  • Wegeleuchten,
  • Sockelleuchten
  • sowie Außenleuchten mit Bewegungsmelder.

Entscheiden sich die Käufer für ein Leuchtmittel, spielt die Helligkeit eine Rolle. Bei LED-Lampen sorgt der Lichtstrom, gemessen in Lumen, für die Einschätzung dieses Faktors. In der Regel genügen für eine Außenwandleuchte 400 bis 600 Lumen. Interessieren sich die Grundstückeigentümer für einen großen Außenstrahler, geht dessen Lumenzahl in den vierstelligen Bereich.

Pauschale Werte für die Lumenangabe existieren bei der Außenbeleuchtung allerdings nicht. Neben der Helligkeit beeinflusst die Lichtfarbe das Wohlempfinden der Hausbewohner. Im Außenbereich bevorzugen viele Menschen neutralweißes Licht. Alternativ wählen sie das tageslichtweiße Licht bei LED-Lampen.

Datenschutzinfo