Geldanlage Tipps für Frauen

845 Aufrufe 0 Comment
Geldanlage Tipps für Frauen

Vieles hat sich geändert und so sorgen auch Frauen mittlerweile für eine unbeschwerte Zukunft vor. Vorbei sind die Zeiten, in denen man in jungen Jahren geheiratet hat, nicht immer nur aus Liebe, vor allem auch für eine finanzielle Absicherung im Alter. Gleichzeitig ist in den letzten Jahrzehnten auch die Lebenserwartung drastisch gestiegen, eine private Vorsorge besonders in Geldangelegenheiten ist also ein absolutes Muss für die moderne Frau von heute. Und auch wenn sich niemand gerne Gedanken über Arbeitslosigkeit, Krankheit und Unfälle macht, auch bei schweren Schicksalsschlägen soll es dem Nachwuchs und dem Partner an nichts mangeln. Dafür bietet der Markt mittlerweile maßgeschneiderte Geldanlageformen speziell für Frauen.

Tipps rund um eine finanzielle Absicherung in der Zukunft

Die weibliche Zielgruppe ist für Banken gar nicht so einfach zu knacken! Denn Frauen denken anders, besonders auch in finanziellen Angelegenheiten. Bei Beratungsgesprächen revidieren Männer selten eine einmal getroffene Entscheidung. Bei den weiblichen Sparern verläuft der Weg zur letztendlichen Zusage schleifenartig. Deshalb ärgern sich selbstbewusste Frauen über nichts mehr als über Bankberater, die sie als unsicher einstufen und ihnen mit Druck begegnen. Für ein Gespräch bei der Hausbank plant man deshalb genügend Zeit ein, um Fragen zu stellen. Vor einem Abschluss überschläft man die Entscheidung noch einmal! Geld ist für Frauen eher ein Mittel zum Zweck als ein Statussymbol. Um nun für die Zukunft vorzusorgen, bieten sich gleich mehrere Möglichkeiten an, die von einem attraktives Tagesgeldkonto über einen Bausparvertrag oder sogar Aktienfonds bis hin zur privaten Lebensversicherung reichen. Das Für und Wider ergibt sich auch aus der Bindung, der Höhe der Zinsen und der Seriosität der Anlageform. Hier hat jede eine andere Art von Sicherheitsempfinden und auch die Höhe der eingezahlten Beiträge spielt eine nicht zu unterschätzende Rolle.

Es ist nie zu spät, um vorzusorgen!

Mehr als 25 % aller Frauen beschäftigen sich bis dato noch gar nicht mit einer finanziellen Vorsorge und haben deshalb auch ein schlechtes Gewissen, wenn es dann ans Eingemachte geht. Und doch ist es nie zu spät für eine finanzielle Absicherung. Noch mehr Infos rund um die Geldanlage für eine unbeschwerte Zukunft liest man im WWW und auf http://www.tagesgeld.de/frauen-und-finanzen.html nach. So findet sich garantiert auch für Sie die passende Vorsorgeform, die noch mehr Unabhängigkeit und Sicherheit in späteren Jahren verspricht.

Datenschutzinfo