Haartransplantation für Frauen

645 Aufrufe 0 Comment
Eine Haarverdichtung oder eine Haarverlängerung ist Wunsch vieler Frauen

Bei einer Haartransplantation für Frauen mit der FUE-Methode handelt es sich um eine beachtlich schonende Variante der Haarverpflanzung. Hier wird ohne Skalpell gearbeitet, so dass störende Nähte wegbleiben und keine Narben entstehen. Die FUE-Methode (Follicular Unit Extraction) dient zum gezielten Transplantieren einzelner Haarfollikel. Diese werden mittels feiner Extractions-Nadeln gewonnen, um eine erfolgreiche Haartransplantation zu erreichen.

Sind ausreichend Haarfollikel – auch Grafts genannt – entnommen worden, können diese nun in die vorgesehenen Stellen eingepflanzt werden. Hierzu wird die betroffene Stelle betäubt, mit einer feinen Nadel eine Vielzahl winziger Kanal geschaffen und die Grafts vorsichtig eingesetzt. Sehr wichtig: der richtige Winkel für die Haartransplantation ist maßgeblich, um ein ästhetisches Resultat zu schaffen. Wird dies nicht bedacht, sieht das Endergebnis unschön aus und das Gesamtbild wirkt eher asymmetrisch.

Genetisch bedingter Haarausfall kann jedoch durch eine Haartransplantation nicht gestoppt werden. Daher sind häufig mehrere Sitzungen notwendig.

Nach der Haartransplantation muss die behandelte Körperstelle bestmöglich vor schädlichen UV-Strahlen geschützt werden. Hierfür ist es maßgeblich das betroffene Körperareal abzudecken und sie nicht zu intensiver Sonnenstrahlung auszusetzen.

Wenn Sie mehr über Haartransplantation mit der FUE-Methode erfahren möchten, kontaktieren Sie die Spezialisten der ProHAARKlinik Haartransplantationsklinik.

Datenschutzinfo