Kauftipps für einen Treppenlift

652 Aufrufe 0 Comment
Kauftipps für einen Treppenlift

Die Gelenke im Körper altern mit dem Menschen. Arthrose und Osteoporose treten in Erscheinung und erschweren hauptsächlich das Treppensteigen. Andere Menschen sind aufgrund von Unfall oder Erkrankung für einen bestimmten Zeitraum in ihrer Mobilität eingeschränkt.

Ein Treppenlift ist eine gute Investition, um im Haus uneingeschränkt flexibel zu sein.

Überlegungen vor dem Kauf

Wer sich einen Treppenlift anschafft, tätigt eine größere finanzielle Investition. Vor dem Kauf holen interessierte Personen Informationen über die Modelle, Hersteller und Garantie sowie über die Möglichkeiten der Finanzierung ein. Des Weiteren bieten einige Hersteller das Anmieten von Treppenliften an sowie den Verkauf von gebrauchten und technisch überholten Liften.

Kauftipps für einen TreppenliftDie Bedürfnisse des Benutzers fließen bei der Auswahl des Treppenlifts maßgeblich ein. Eines der wichtigsten Faktoren ist die Lebensdauer des Lifts, die sich am Gesundheitszustand des Nutzers orientiert. Ist die Immobilität dauerhaft, langfristig oder kurzzeitig vorhanden und beschränkt sich diese ausschließlich auf das Treppensteigen? Diese Fragen verlangen vor dem Kauf eine Antwort.

Für welche Treppen ist der Lift notwendig?

Kaum eine Treppe gleicht der anderen! Um den passenden Lift zu finden und ihn ordentlich anzubringen, ist der Verlauf der Treppe zu beachten. Zu klären sind folgende Fragen:

  • Handelt es sich um eine gerade oder eine Wendel- oder Freitreppe? Welche Form hat sie?
  • Über wie viele Stockwerke ist der Lift angedacht?
  • Ist ausreichend Platz für einen Treppenlift vorhanden?
  • Ist ein – weiterer – Lift für den Außenbereich notwendig?

Für Investoren eines Treppenliftes stehen bei den Herstellern in ihren Onlineshops kompetente Berater zur Verfügung. Die Entscheidung für Treppenlifte von Lifta beinhaltet den Besuch eines Fachberaters im Hause des Kunden. Der Berater sieht vor Ort die räumlichen Gegebenheiten und berät den Kunden optimal.

Zur Beratung zählen neben den verschiedenen Lift-Typen der Einbau mit der Montage. Ist der Kunde verunsichert und kann sich nicht entscheiden, terminiert er das Probefahren mit unterschiedlichen Lift-Modellen. Kunden, die einen Treppenlift benötigen, fragen bei den entsprechenden Stellen nach, ob sie Fördermittel für einen solchen Zweck erhalten. Ist die Mobilität für einen absehbaren Zeitraum eingeschränkt, eignet sich ein Treppenlift zur Miete. Interessenten fragen nach und lassen sich vom Kundenberater ausführlich und detailliert über Konditionen und Möglichkeiten der Finanzierung informieren. Eine kompetente Adresse ist der Onlineshop von Lifta. Neben der Anforderung von Informationsmaterial ist das Vereinbaren eines Termins mit dem Berater vor Ort machbar.

Datenschutzinfo