Mobile Buchungen auf dem Vormarsch

2036 Aufrufe 0 Comment
Mobile Buchungen auf dem Vormarsch

Das Smartphone entwickelte sich zu einem treuen Begleiter im Alltag. Schon lange nicht mehr dienen die Handys lediglich der Kommunikation. Mittels Applikationen übernehmen die praktischen Mobilgeräte die unterschiedlichsten Aufgaben. Von der Navigation über die Zugreservierung bis hin zum bequemen Einkaufen auf Shoppingportalen ist alles möglich. Insbesondere das mobile Internet bietet den unterschiedlichsten Branchen ein beachtliches Potenzial. Das blieb auch dem Tourismusbereich nicht verbogen. Immer mehr Hotel- und Reiseanbieter richten sich mit einer für die mobile Darstellung optimierten Webseite oder einer eigenen Applikation für Smartphone und Tablet an die mobilen Nutzer. Eine „Studie von bitkom“ hat gezeigt, dass 83 Prozent der Smartphone-Nutzer zusätzliche Programme installieren, ein Drittel nutzt auch kostenpflichtige Apps. Die intuitiv bedienbaren Oberflächen der Mobilwebseiten und Apps erfreuen sich also großer Beliebtheit.

Mobile Buchungen: häufig spontane Reservierungsanfragen

Mobile Buchungen auf dem VormarschDer Anteil der Buchungen über das mobile Internet nimmt stetig zu. Insbesondere bei kurzfristigen Reservierungsanfragen bezüglich eines Hotelzimmers für die darauffolgende Nacht spielen Smartphones und Tablet-PCs eine wichtige Rolle. Wer noch kein Zimmer hat, erkundigt sich schnell über das Mobiltelefon nach freien Unterkünften. Knapp drei Viertel aller Mobilbuchungen sind derartige Spontananfragen. Oftmals halten sich die Kunden dabei bereits in unmittelbarer Nähe des Hotels auf. Nur selten erfolgt die Buchungsanfrage aus einer Entfernung von mehr als 15 Kilometern. Zu diesen Ergebnissen kommt eine „Studie“ der App „BookitNow!“

Bekannte Reiseanbieter kämpfen um den mobilen Markt

Das Potenzial der Mobilbuchungen ist noch lange nicht ausgeschöpft. Der aktuelle Trend hat große Chancen, sich zu einer Erfolgsgeschichte zu entwickeln. Dementsprechend umkämpft ist der expandierende Markt. Große Reiseportale wie Expedia sind selbstverständlich mit eigenen Applikationen vertreten. Speziell auf Hotelbuchungen bezogen nimmt zudem HRS mit seiner App eine führende Rolle ein. Lastminute-Seiten – zum Beispiel LTUR“ – lassen sich die Absatzchancen des mobilen Marktes ebenfalls nicht entgehen. Auch Reise-Apps erfreuen sich großer Beliebtheit. Chip.de hat die 20 besten Reise-Apps für Sie zusammengestellt. Neben Wetter-Apps, Sightseeing-Apps und Fahrplan-Apps findet sich auch eine überaus nützliche Wi-Fi-Finder-App.

Datenschutzinfo