Die Pille richtig einnehmen

434 Aufrufe 0 Comment
Die Pille richtig einnehmen

Frauen nehmen die Pille in Absprache mit ihrem Frauenarzt ein. Dabei ist wichtig zu beachten, dass es unterschiedliche Präparate gibt. Der Frauenarzt bestimmt nach eingehenden Untersuchungen die geeignete Form der Antibabypille. Frauen ist es untersagt, das verschriebene Produkt an Dritte weiterzugeben, da dieses möglicherweise Schaden anrichtet. Frauenärzte verschreiben in der Regel die Mikropille. 21 Tage nimmt die Frau täglich zur selben Uhrzeit eine Tablette ein. Höchstens 36 Stunden dürfen zwischen den Tabletteneinnahmen liegen, sonst verliert die Pille ihre Wirkung und eine Schwangerschaft ist selbst mit Pille möglich. Nach den 21 Tagen beginnen zwei bis drei Tage später die Regelblutungen. Nach einer siebentägigen Pause beginnt die Einnahme der Mikropille von Neuem.

Was, wenn ich die Pille vergesse?

Die Pille richtig einnehmenVergisst Frau die Einnahme der Pille für einige Tage, ist der Schwangerschaftsschutz nicht mehr gewährleistet. Mit der Einnahme fährt die Frau trotzdem fort, um den Hormonhaushalt im Gleichgewicht zu halten. Das mit den passenden Wochentag ausgezeichnete Dragee ist einzunehmen, bis die Packung leer ist. Um einer Schwangerschaft vorzubeugen, ist in dieser Zeit auch der Einsatz von Kondomen zu empfehlen. Der Schutz durch die Pille ist ebenfalls beeinträchtigt, wenn die Frau sich nach der Einnahme innerhalb der nächsten sieben Stunden übergibt oder an Durchfall leidet. Die Einnahme anderer Medikamente, beispielsweise Antibiotika, tragen unter Umständen auch dazu bei, dass die Wirkung der Pille ausbleibt. Das ist mit dem Arzt abzuklären. Er ist in der Lage, zu bestimmen, ob das verschriebene Medikament die Wirkung der Antibabypille beeinflusst.

Kann ich meine Pille durchnehmen?

Es gibt Pillenpräparate, welche die Frau jeden Tag ohne Pause einnimmt. Jedoch darf sie diese Entscheidung niemals ohne ihren Frauenarzt treffen. Gegen die durchgehende Einnahme ohne Absprache sprechen einige gute Gründe. Nach Absprache mit dem Frauenarzt rät dieser möglicherweise dazu, die verschriebene Pille jeden Tag ohne Pause einzunehmen. Das Präparat muss aber dafür geeignet sein. Frauenärzte raten besonders dazu, wenn Frauen unter starken Migräneattacken während ihrer Regelblutung leiden. In jedem Fall ist der Frauenarzt zu konsultieren, treten Schmierblutungen, Kopfschmerzen, Gewichtsveränderungen und Ähnliches auf. Das sind Hinweise darauf, dass die verschriebene Pille nicht ganz optimal ist. Der Frauenarzt verschreibt dann eine andere Marke. Nebenwirkungen bleiben größtenteils aus, wenn die Pille die richtige ist.

Datenschutzinfo