Fruchtbarkeit und Schwangerschaft

1321 Aufrufe 0 Comment
Fruchtbarkeit und Schwangerschaft

Fruchtbarkeit und Schwangerschaft gehören eng zusammen. Ab einem gewissen Alter macht sich gewöhnlich jeder einmal Gedanken um eine zukünftige Familienplanung. Gerade in der heutigen Zeit gehört dazu mehr als nur die Entscheidung für oder gegen Kinder. Wer die Entscheidung trifft, Mutter oder Vater werden zu wollen, muss allerlei Dinge in diese Planung mit einbeziehen. In erster Linie muss die Versorgung des Kindes gewährleistet sein. Sowohl der werdende Vater als auch die werdende Mutter reflektieren bestenfalls vor einer möglichen Schwangerschaft selbst, ob sie körperlich in der Lage sind, ihrem Kind das Beste zu bieten.

Es gibt viele Faktoren, die die Fruchtbarkeit beeinträchtigen und einen Kinderwunsch in die Länge ziehen können, manchmal ist es der Stress des Alltags. Infrage kommen als Ursache auch äußere Faktoren wie die Ernährung oder die körperliche Veranlagung. Gegen viele dieser Unsicherheitsfaktoren kann etwas unternommen werden. Beispielsweise können sich beide Partner optimal auf eine kommende Schwangerschaft vorbereiten. Eine günstige Beeinflussung der Schwangerschaft kann Risiken für eine ungewollte Kinderlosigkeit minimieren. Sicher haben die meisten Frauen schon einmal einen Ovulationstest oder einen Eisprungrechner verwendet, um zu sehen, wann die Chancen für eine Schwangerschaft am größten sind. Das ist insofern sinnvoll, als dass sich die Planung auf diese Art und Weise konkreter durchführen lässt.

Die optimale Vorbereitung auf eine Schwangerschaft

Sobald die Entscheidung für ein Kind endgültig ist, können auch Maßnahmen zur Optimierung der Voraussetzungen unternommen werden. Entgegen der landläufigen Meinung ist die Fruchtbarkeit nicht ausschließlich Frauensache. Vielmehr ist es auch dem Partner möglich, die Fruchtbarkeit zu verbessern. Auf SaniCheck.de erfahren Paare mit Kinderwunsch, wie die Fruchtbarkeit gesteigert werden kann und alles Wissenswerte rund um das Thema Schwangerschaft.

Die Zeit vor der Schwangerschaft lässt sich nutzen, um sich gesund zu ernähren und damit den Körper auf die sowohl schöne als auch strapaziöse Zeit vorzubereiten. Die ausreichende Zufuhr bestimmter Vitamine und Spurenelemente ist bereits ab Kinderwunsch sinnvoll. Dazu zählen insbesondere Folsäure, Eisen und Jod, da der Bedarf an diesen Nährstoffen in den ersten 12 Wochen der Schwangerschaft und viele Frauen die Nährstoffe nicht ausreichend über die Ernährung zuführen. Folsäure in der Schwangerschaft ist beispielswiese wichtig beim Wachstum des mütterlichen Gewebes und wird vom Körper bei vielen Zellteilungsprozessen benötigt. Zur Nahrungsergänzung gibt es von BabyFORTE ein sinnvolles Produkt für den Bedarf in der Schwangerschaft und Stillzeit, das helfen kann, Sie mit wichtigen Nährstoffen zu versorgen.

Datenschutzinfo