Tipps zum Geld anlegen

217280 Aufrufe 0 Comment
Tipps zum Geld anlegen ist ein Thema welches nicht nur Frauen beschäftigt

In der heutigen Zeit verwundert es wirklich nicht wenn man sich über das liebe Geld Gedanken macht, schließlich steckt Griechenland bis zum Hals im Dreck und einige andere Länder dürften folgen. So habe auch ich eines Tages begonnen mir Gedanken über das liebe Geld zu machen und auch darüber wo ich es bestenfalls anlegen könnte, ohne ins Klo zu greifen und hohe Verlustsummen in Kauf nehmen zu müssen. Eigentlich dachte ich mir ich sei recht gut über die Möglichkeiten des Geldanlegens informiert, doch ein lieber Freund meinerseits, ein selbst ernannter Profi in Punkto Zahlen und Geld anlegen verpasste mir auf meine Bitte hin einen Crashkurs zu dieser Thematik und ich wurde, wenn auch nicht in allen Punkten, eines besseren belehrt. Obwohl man meint in der heutigen Zeit hätte das gute alte Sparbuch längst ausgedient, bevorzugt eine Vielzahl von Menschen noch immer das Sparen auf dem zumindest sicheren Sparbuch, als das Anlegen des Geldes in etwas viel Gewinnbringenderes. Gewinnbringend sind, so wurde mir mitgeteilt, beispielsweise Geldanlagen, bei denen die jährlichen Erträge höher als der Kaufkraftverlust sind. Dies klingt zwar plausibel und auch logisch, doch ich als grenzenloser Skeptiker weiß natürlich, dass eine solche Art der Geldanlage immer mit einem Verlustrisiko verbunden ist. Will ich dieses Risiko eingehen? Und wenn nicht, welche alternative Möglichkeit bietet sich mir an?

Clever, sicher und ertragreich

So soll die perfekte Anlege für mein Geld aussehen denke ich mir, allerdings hat die Sache einen Haken: diejenigen, welcher sicher sind, sind nicht ertragreich und jene und umgekehrt. Anscheinend drehe ich mich in meinen Überlegungen im Kreis und ich denke mir schon im Geheimen, dass es sinnvoll wäre, wie schon vor 30 Jahren in Gold zu investieren – denn das gilt zumindest als „sicherste Währung der Welt“. Die wichtigsten Kriterien für die Geldanlage sind immerhin:

  • Sicherheit
  • Jederzeitige Umwandelbarkeit in Geld
  • Ertrag
  • Verständlichkeit
  • Wertentwicklung
  • Steuern
  • laufende Abgaben, Kosten
  • Mindest- bzw. Höchstinvestition

Kurzum: Mir ist eine solche Anlage bis jetzt noch gänzlich unbekannt – und meine Hoffnung, irgendwann einmal diesbezüglich auf so etwas Vielseitiges zu treffen, schwindet von Woche zu Woche wenn ich die weltweit wirtschaftlich eher bescheidene Situation in den Medien verfolge. Dabei kann es heute in der Theorie so einfach sein etwas Geld anzulegen, dafür muss man noch nicht einmal das Haus verlassen. Verschiedene Online Broker im Internet warten mit den verschiedensten Angeboten und einem Eintritt in die Börse auf. Das Risiko wird dabei natürlich nur am Rande erwähnt, versteht es sich doch schließlich von selber, wenn man nicht ganz dumm ist. Und plötzlich komme ich auf eine Idee: Toll wäre doch eine Kombination aus alldem, was es derzeit auf dem Geldanlagen-Markt so gibt – doch alleine bekomme ich das nicht auf die Reihe…

Legen Sie Ihr Geld in Expertenhände

Professionelle Vermögensverwaltungen bieten einen Service in Perfektion. Ich kann das gesamte Anlageuniversum, von der Sicherheit eines Sparbuches bis zur renditestarken Aktienanlage, für mich persönlich so aktiv managen, dass der Vermögensaufbau ganz auf meine persönlichen Wünsche und Bedürfnisse abgestimmt ist. Um Qualitätsrisiken auszuschließen, werde ich diesen Weg beschreiten und mein Geld in Expertenhände legen, was für mich persönlich noch am sinnvollsten erscheint. Für einen speziellen Anbieter konnte ich mich bis dato noch nicht entscheiden – hier werden wohl noch einige Gespräche folgen müssen.

Datenschutzinfo