Tipps für Silvester

1034 Aufrufe 0 Comment
Tipps für Silvester

In vielen Gegenden der Welt ist es üblich, den Jahreswechsel zu feiern. Ein paar Tipps für Silvester helfen bei der Organisation einer stimmungsvollen Feier im Kreise der Familie oder einer rauschenden Party mit Freunden und Nachbarn. Eine besonders wichtige Rolle spielt dabei die Dekoration der Räumlichkeiten, in denen gefeiert wird. Girlanden, Luftballons, Silvesterschlangen und dergleichen versetzen die Gäste in Party-Laune, sollten aber nicht zu üppig verwendet werden, damit sich niemand beim Tanzen darin verheddert. Knallbonbons können mit Namen versehen und als Tischkarten verwendet werden, ehe man mit ihnen um 0.00 Uhr die bösen Geister verscheucht. Mit Raketen, Wunderkerzen und Knallerbsen wird das neue Jahr begrüßt. Manche Gäste finden auch Freude daran, sich einen lustigen Hut aus Papier oder eine verrückte Brille aufzusetzen. Manche setzen sich eine Clownsnase auf oder eine Perücke.

Tipps in Sachen Verpflegung

Je nach Anzahl der Gäste betreffen die Tipps für Silvester auch die Bewirtung auf der Party. Bis zu acht Personen lassen sich bei einem gesetzten Essen oder einem Fondue beköstigen, ohne dass die Gastgeber in Stress kommen. Für größere Feiern empfiehlt sich ein möglichst abwechslungsreiches kaltes und warmes Büffet, auf das im Laufe der langen Nacht immer wieder zurückgegriffen werden kann. Wird es in der Küche aufgebaut, lassen sich auf dem Herd oder im Backofen bestimmte Speisen warmhalten – z. B. Suppen oder Eintöpfe wie Chili con Carne sowie größere Fleischstücke wie Kasseler oder Roastbeef. Auf das Büffet gehören neben Brot und Käse mehrere Salate, die zum Fleisch passen – z. B. Kartoffel- oder Krautsalat. Auch Früchte und ein bis zwei Desserts oder Kuchen sollten nicht fehlen. Gebratene Hühnerkeulen, saurer Fisch, Teigtaschen mit vegetarischer Füllung oder kalter Hackbraten mit verschiedenen Dips und Saucen werden ebenfalls gern gereicht. Nach Mitternacht ist es in vielen Gegenden üblich, Berliner Pfannkuchen und Kaffee zu servieren. Klassische Silvestergetränke sind Sekt oder Bowle, aber auch Bier und einfache Cocktails bieten sich an.

Wie Sie den Kater am Tag danach vermeiden

Tipps für Silvester gelten auch dem Neujahrsmorgen ohne heftigen Kater. Alkohol bringt den Mineralstoffhaushalt durcheinander, weil vermehrt Kalium, Magnesium und Zink über die Nieren ausgeschieden werden. Ein Glas Milch reguliert den Mineralstoffhaushalt. Vorbeugend kann man nachts Magnesium einnehmen oder sich noch früher vor einem Kater schützen, indem man nach jedem Glas Alkohol ein Glas Mineralwasser trinkt. Eine gute Unterlage,  für Alkohol ist z. B. ein Matjesbrötchen. Nicht zuletzt sollte daran gedacht werden, dass aufgrund von Tischfeuerwerk, Bleigießen oder das Silvester-Fondue Brandgefahren lauern, die durch Luftschlangen und Konfetti noch erhöht werden.

Datenschutzinfo