Brustvergrößerung vom Spezialisten

1066 Aufrufe 0 Comment
Brustvergrößerung Tschechien

Eine schöne Brust steht für weibliche Schönheit, doch nicht immer sind Frauen zufrieden mit dem, was die Natur für sie geschaffen hat. Wer in einem solchen Fall schon einmal über eine Brustvergrößerung nachgedacht hat, steht nicht allein da und kann dies bereits für einen Preis ab 2.100 Euro realisieren lassen.

Professionelle Brustvergrößerung

Brustvergrößerungen mit Implantaten, die fachlich Augmentation genannt werden, zählen heutzutage zu den meist gewünschten Schönheitsoperationen, wobei es sich um einen unter Vollnarkose ausgeführten medizinischen Eingriff handelt, bei dem spezielle Füllkörper bzw. die Implantate unter die Brustdrüse oder den Brustmuskel eingeführt werden. Eine Brustvergrösserung mittels Implantaten ist dann erwägenswert, wenn Frauen das Gefühl haben, Ihre Brüste sein zu klein oder unsymmetrisch, wenn die Brüste hängen, beispielsweise nach einer Geburt oder das Selbstbewusstsein gehoben werden soll. Doch auch im Falle
eines Unfalls oder anderen Eingriffen aus deren Folge die Brüste modelliert werden müssen, bietet eine Brustvergrößerung in Tschechien den idealen Rahmen, denn nicht nur kommen Füllstoffe von Spitzenqualität zum Einsatz, sondern die Brustvergrößerung wird von absoluten Profis durchgeführt.

Innovation und ausgebildete Spezialisten

In der Brandeis Klinik werden vorzugsweise Implantate der Marke Motiva, Marktführer in Qualität, Materialdesign und Innovation, verwendet. Der Hersteller dieser Implantate bietet ein großes Sortiment unterschiedlicher Formen und Größen, wobei eine 10-Jahres-Garantie selbstverständlich ist. Zudem werden auch andere Implantate u.a. der Marken Mentor und Polytech angeboten. Ein ausführliches und umfangreiches Beratungsgespräch mit einem Arzt der Klinik ist immer der erste Schritt vor dem Eingriff, ebenso wie eine umfangreiche Untersuchung und die die Besprechung aller Lösungsoptionen. Die Patienten werden über den Verlauf der Operation, die post-operativen Verhaltensregeln und sämtliche Operationsrisiken aufgeklärt, wobei ein Ziel des Gesprächs darin besteht, das ideale Implantat zu bestimmen. Vor der Operation werden präoperative fotografische Dokumentation, die Vermessung und Vorzeichnung des Operationsverfahrens durch einen Spezialisten durchgeführt. Der Eingriff wird unter Vollnarkose durchgeführt.

Serviceleistungen

Die Kunden werden nach der OP für 1 bis 2 Tage in der Klinik hospitalisiert, um sicher zu gehen, dass der Heilungsprozess ohne Komplikationen eintritt. Im Falle von auftretenden Problemen, wie beispielsweise Schmerzen, Formveränderung oder einer traumatischen Schädigung des Implantats steht die Klinik den Kunden auch nach dem Eingriff zur Verfügung. Dank der Verwendung neuester Technologien ist das Risiko von Nebenwirkungen jedoch äußerst gering. Eine Brustvergrößerung kann bei Frauen nach Vollendung des 18. Lebensjahres durchgeführt werden, ist nicht geeignet für stillende Frauen oder bei Prädisposition für Autoimmunerkrankungen oder bösartigen Erkrankungen.

Datenschutzinfo