Talentinum.de

763 Aufrufe 0 Comment
Talentinum.de

Als ADS und ADHS bezeichnen Mediziner bei Kindern Hyperaktivität und Defizite im Bereich der Konzentration. Die Kinder sind impulsiv, sitzen nicht still und haben in der Schule Schwierigkeiten, sich auf den Unterricht zu konzentrieren. Auch das soziale Miteinander mit Schulkameraden und anderen Gleichaltrigen bewältigen diese Kinder nicht. Obwohl die Mediziner die Erkrankung in den vergangenen Jahren erforschten, fanden sie bisher nicht viel heraus. Nach Ansicht der Forscher ist ADHS eine multifunktionale Störung, die sich von äußeren Umständen beeinflussen lässt. An ADS / ADHS erkrankte Kinder sind in ihrer Lernfähigkeit eingeschränkt. Einige haben Probleme mit Lesen (Legasthenie), andere mit Rechnen (Dyskalkulie). Die Konzentration ist einer der Punkte, die diesen Kindern häufig fehlt.

Informationen über die Erkrankung ADS/ADHS erhalten betroffene Eltern auf der Webseite von talentinum. Auf dem Internetauftritt zeigt Frau Moeller die Symptome auf, die auf ADS / ADHS hindeuten. Die Symptome grob zusammengefasst:

  • Aufmerksamkeitsdefizite,
  • Konzentrationsschwäche,
  • Leseschwäche – Legasthenie,
  • Rechenschwäche – Dyskalkulie,
  • unleserliche, krakelige Handschrift,
  • Wahrnehmungsstörungen im Sprachbereich, besonders bei Lauten wie ck, ch, th und ph sowie Unterscheidungsschwierigkeiten bei kurzen / langen Vokalen. Sie trennen nicht zwischen Beet und Bett.
  • Lernschwächen in bestimmten Schulfächern.

Talentinum.deWährend eine Leseschwäche für Eltern leicht erkennbar ist, ist es die Rechenschwäche oftmals nicht. Die Dyskalkulie frühzeitig erkennen mit Talentinum ist anhand der auf der Seite beschriebenen Symptome möglich.

Anne Moeller hilft betroffenen Eltern mit einem Trainingsangebot für ihre Kinder. Welches Training für das Kind infrage kommt, hängt von der Art seiner ADS-Erkrankung ab. Bei ADHS kommt mit der Hyperaktivität ein weiterer behandlungsbedürftiger Baustein hinzu. Frau Moeller setzt dabei die sogenannte Davis®-Methode ein. Diese, bisher erfolgreiche Vorgehensweise, zeigt dem Kind seine nicht korrekte Wahrnehmung auf. Sie vermittelt ihm gleichzeitig, wie es diese verwirrte Denkweise unter seine Kontrolle bringt. Nähere Informationen zur Davis®-Methode finden Eltern unter www.talentinum.de.

Eine konkrete Wahrnehmung ist ein Beginn. Die nächsten Schritte bauen auf ihm auf und fördern eine realistische Wahrnehmung. Frau Moeller greift während der Behandlung auf ihre Kenntnisse der Psychotherapie zurück. Sie hilft dem Kind auf diese Weise, zum nächsten Behandlungserfolg zu gelangen. Frau Moeller ist Heilpraktikerin und Krankengymnastin. Diese Berufe kommen ihr bei ihrer Tätigkeit mit an ADS oder ADHS erkrankten Kindern zugute. Die für das Kind richtige Therapie findet Frau Moeller im Erstgespräch mit den Eltern und in den Folgegesprächen, an denen das Kind und seine Eltern teilnehmen. Im Erstgespräch eruiert die zertifizierte Davis®-Beraterin die Diagnose und die Krankheitsgeschichte des Kindes.

Datenschutzinfo