Die Nutzung von CBD in der Schönheitspflege

138 Aufrufe 0 Comment

Ob in Schokolade, Gummibärchen, Cocktails, Kerzen, Kleidung – CBD findet man mittlerweile überall und in allem, was man sich vorstellen kann. Jetzt erobert dieser Inhaltsstoff der Hanfpflanze auch die Welt der Kosmetik und Hautpflege. Von diversen Serums und Sonnenschutzmitteln bis zu Cremes und Cleansern tauchen viele mit CBD angereicherte Produkte in den Kosmetikgeschäften auf.

Zunächst einmal, was ist CBD?

Cannabidiol, auch CBD genannt, ist eine natürliche chemische Verbindung, die in der Cannabispflanze (z. B. Marihuana und Hanf) vorkommt. CBD ist einer der beiden Hauptwirkstoffe von Cannabis, der andere ist Tetrahydrocannabinol (THC). Im Gegensatz zu Tetrahydrocannabinol ist reines Cannabidiol ein nicht psychoaktives Cannabinoid, das heißt, es hat keine Auswirkungen auf die Psyche.

Warum sind Cannabisprodukte gut für Ihre Haut?

Cannabidiol ist für seine wohltuenden Eigenschaften bekannt und bietet einige wichtige antioxidative und entzündungshemmende Vorteile, die bei Hautproblemen wie Entzündungen, Trockenheit und Schäden durch freie Radikale hilfreich sein können.

Laut einiger Studien soll Cannabidiol bei der Behandlung von Akne sehr wirksam sein, weil durch den Wirkstoff die Talgproduktion der Haut reduziert wird. Überdies wird in diesen Studien auch darauf hingewiesen, dass CBD beim Behandeln von Ekzemen und Schuppenflechte Erfolge gezeigt hat.

Wie wählt man das richtige CBD-Hautpflegeprodukt?

Alle cannabishaltigen Produkte werden mit Vollspektrum-CBD-Öl, CBD-Öl oder CBD-Isolat formuliert. CBD-Vollspektrum-Liquid enthält alle in der Hanfpflanze vorkommenden Verbindungen, einschließlich geringe Anteile von THC. Ein CBD Liquid mit einem breitem Spektrum hingegen enthält eine Reihe von Terpenen, Flavonoiden und Cannabinoiden, die aus der Hanfpflanze gewonnen werden. Es enthält kein THC.

CBD-Isolat hingegen ist die reinste Version von Cannabidiol und enthält keine anderen Verbindungen, die man normalerweise noch in der Hanfpflanze findet. Diese Form von CBD-Liquid eignet sich am besten für die Gesichtshaut (sie wird in einer Vielzahl von Kosmetika verwendet, von Gesichtscremes hin zu Lotionen, Sprays und mehr), weil sie sauber, nicht Poren-verstopfend und voller haut-verjüngender Antioxidantien ist.

Ein äußerst wichtiger Punkt ist der prozentuale Anteil des CBD in solch einem kosmetischen Produkt.

Sind CBD-Kosmetik und Schönheitsprodukte wirklich wirksam?

Mit der Einführung von CBD auf dem Schönheits- und Hautpflegemarkt musste zunächst sichergestellt werden, dass die Produkte nicht nur wirksam, sondern auch ungiftig und sicher sind. Als Ergänzung können CBD-Extrakte und -Öle in Kosmetika einen positiven Effekt auf den Körper haben.

In der Hautpflege gewinnt CBD aufgrund seiner stark entzündungshemmenden Wirkung zunehmend an Bedeutung. Aber was bedeutet das für den Verbraucher? Wenn Sie entzündete Haut haben – Rötungen, Empfindlichkeit, Reizungen, Akne usw. – kann Cannabis-Creme oder CBD-Öl helfen, einige der Symptome zu lindern und die Haut zu beruhigen.

Datenschutzinfo